Illustratoren gegen Corona

Am Freitag, den 13.03,20 gab das Bayerische Kultusministerium bekannt, die Schulen für fünf Wochen zu schliessen.

Ich habe mich gefragt: Was könnte ich tun, damit Kindern, die zu Hause bleiben müssen (und die ja auch ihre sozialen Kontakte reduzieren sollen) nicht die Decke auf den Kopf fällt?

Die erste Idee, ein paar meiner Comics in Schwarzweiss zum Kolorieren bereitzustellen, liess ich rasch fallen. Denn kurze Zeit nach Bayern folgten auch das Saarland und Berlin und schlossen die Schulen vorübergehend.

Und so kam mir die Idee zu einer größeren Aktion: Illustratoren helfen Eltern bei der Bewältigung der Aufgaben im Home Office. Noch am gleichen Tag habe ich die Webseite https://www.illustratoren-gegen-corona.de ins Leben gerufen.

Mit Hilfe weiterer Illustrator*Innen aus dem deutschsprachigen Raum haben wir ein attraktives Angebot für Eltern und deren zuhause zu betreuenden Kindern auf die Beine gestellt.
Auf der Webseite findet man Ausmalbilder und Bastelanleitungen, nach Themen sortiert. Gemäß der Devise des gallischen Dorfes: „Möge uns der Himmel nicht auf den Kopf fallen…!“

In den letzten drei Wochen wurde die Webseite im Schnitt 20.000 Mal/Tag aufgerufen.